Wechselunterricht ab Montag, 22.2.2021

Elterninformation Nr. 11 – Wechselunterricht

Liebe Eltern,

wie Sie dem Schreiben des hessischen Kultusministers vom Freitag, 12.02.2021, entnehmen konnten, werden die Kinder ab Montag, dem 22.02.2021, endlich wieder zur Schule zurückkehren, leider zunächst nur im Wechselunterricht in geteilten Klassen. Dies bedeutet, dass wir jede Klasse – wie auch schon beim 1. Lockdown – in zwei Lerngruppen (Gruppe A und Gruppe B) einteilen werden. Zu welcher Lerngruppe Ihr Kind gehört, erfahren Sie von der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer Ihres Kindes in einer gesonderten Mitteilung. Bei der Einteilung der Gruppen haben wir berücksichtigt, dass Geschwisterkinder an denselben Tagen im Präsenzunterricht sind.

Der Unterricht für die Kinder der Gruppe A findet Montag, Mittwoch und Freitag zu den folgenden Zeiten statt:

  • Kinder der 1. / 2. Klassen kommen am Montag und Mittwoch von der 1. – 4. Stunde und am Freitag in der 1. und 2. Stunde zur Schule.
  • Kinder der 3. / 4. Klassen kommen am Montag und Mittwoch von der 2. – 6. Stunde und am Freitag in der 2. und 3. Stunde zur Schule.

Der Unterricht für die Kinder der Gruppe B findet Dienstag, Donnerstag und Freitag zu den folgenden Zeiten statt:

  • Kinder der 1. / 2. Klassen kommen am Dienstag und Donnerstag von der 1. – 4. Stunde und am Freitag in der 3. und 4. Stunde zur Schule.
  • Kinder der 3. / 4. Klassen kommen am Dienstag und Donnerstag von der 2. – 6. Stunde und am Freitag in der 4. und 5. Stunde zur Schule.

Daraus ergibt sich für die Kinder ein Präsenzunterricht im Umfang von 10 Wochenstunden (1. / 2. Klassen) bzw. 12 Stunden (3. / 4. Klassen).

An den Tagen, an denen die Kinder im Präsenzunterricht sind, werden die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht und ab dem 3. Jahrgang auch Englisch erteilt.

Für die Tage im Distanzunterricht bekommen die Kinder Arbeitsaufträge mit nach Hause.

In den meisten Fällen wird die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer die Stunden im Präsenzunterricht der eigenen Klasse abdecken. Wo dies nicht möglich ist, kommen auch Fachlehrerinnen zum Einsatz. Wir werden darauf achten, dass möglichst wenige Lehrkräfte in einer Klasse unterrichten werden.

Laut Schreiben des Kultusministers sollen die Kinder, die keinen Präsenzunterricht haben, möglichst zu Hause bleiben und dort ihre Arbeitsaufträge erledigen.

Wir werden eine Notbetreuung für Kinder mit dringendem Betreuungsbedarf anbieten. Da die zur Verfügung stehenden Plätze in der Notbetreuung jedoch sehr begrenzt sind, ist ein Nachweis über die Berufstätigkeit beider sorgeberechtigten Elternteile erforderlich. (Bei alleinerziehenden Personen reicht natürlich ein Nachweis aus.) Sie finden das Formular im Anhang. Bitte füllen Sie es aus und lassen es von Ihrem Arbeitgeber / Ihrer Dienststelle unterschreiben.

Den Nachweis reichen Sie bitte zusammen mit unserer Abfrage zur Teilnahme an der Notbetreuung bis spätestens Mittwoch, 17.02.2021, bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes ein, z.B. über ein Foto-Scan in der Schul.cloud oder per E-Mail.

Ich bitte Sie eindringlich darum, Ihre Kinder nur im absoluten Ausnahmefall für die Notbetreuung anzumelden. Bitte prüfen Sie zuvor alle anderen Betreuungsmöglichkeiten, evtl. auch die der Mitbetreuung durch Eltern von Kindern aus der eigenen Klasse oder der Nachbarschaft!

Kinder, die in der Spielstube angemeldet sind, können an Tagen, an denen sie Unterricht haben, im Anschluss an den Unterricht in die Betreuung gehen.

Gleiches gilt für angemeldete Kinder der Spielstube, die an der schulischen Notbetreuung teilnehmen. Nur diese Kinder (mit Zugangsberechtigung zur schulischen Notbetreuung) können nach der schulischen Notbetreuung in die Notbetreuung der Spielstube wechseln.

Für Kinder, die andere Horte besuchen, klären Sie bitte die Betreuungsmöglichkeiten direkt mit der Einrichtung ab. Die Horte wurden bereits über die Einteilung der Lerngruppen sowie die Unterrichtstage und -zeiten von mir informiert.

Die Hausaufgabenbetreuung unterstützt mit Beginn des Wechselunterrichts angemeldete Kinder wieder bei den Hausaufgaben an Tagen des Präsenzunterrichts.

Sollte Ihr Kind krankheitsbedingt einmal nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, entschuldigen Sie es bitte nicht nur bei der Klassenlehrerin, sondern auch bei einem Kind aus derselben Lerngruppe, da es vorkommen kann, dass die Klassenlehrerin zu Beginn des Unterrichtstages noch nicht in der Klasse eingesetzt ist.

Alle Ihnen schon von vor dem Lockdown bekannten Vorschriften und Maßnahmen zur Hygiene haben auch weiterhin Bestand. Sie werden nun noch ergänzt durch die Pflicht der Kinder zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Unterrichts (siehe Schreiben des Kultusministers).

Selbstverständlich werden wir die Klassenräume weiterhin regelmäßig lüften und auch Maskenpausen in den Unterricht integrieren. Bitte geben Sie Ihrem Kind immer eine Ersatzmaske mit, damit es diese bei Bedarf wechseln kann.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Begleitung Ihrer Kinder beim Lernen während der vergangenen Wochen!

Wir freuen uns schon sehr auf das Wiedersehen mit Ihren Kindern!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und eine gute Woche!

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Clemens Steden, Schulleiter

P.S.: Zwecks besserer Planung bitten wir Sie darum, die angehängte Abfrage auszufüllen (jeweils nur den für Ihr Kind zutreffenden Teil!) und als Foto über die Schul.cloud an die Klassenlehrerin zu senden! Vielen Dank!

Über den oben stehenden Link bzw. über den Reiter „Elternbriefe“ gelangen Sie zum vollständigen Elternbrief mit Anhängen.

Ministerschreiben an die Eltern – Informationen zum Planungsstand

Ministerschreiben an Eltern_Informationen zum Planungsstand

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie das aktuelle Schreiben vom 8.2.2021 von unserem Kultusminister, Prof. Dr. Lorz, über den aktuellen Planungsstand des Hessischen Kultusministeriums. Dieses sieht nächste Öffnungsschritte frühestens ab Montag, 22.2.2021 vor.

Weiterlesen

Elterninformation 10/2020-21

Elterninformation Nr. 10

Schulbetrieb ab der kommenden Woche – beweglicher Ferientag am Rosenmontag, 15.02.2021

Liebe Eltern,

wir warten alle mit großer Spannung auf die Zusammenkunft der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch, 10.02.2021, und die Maßnahmen, die dort zum weiteren Umgang mit der Pandemie beschlossen werden. Nach diesem Treffen wird auch unsere Landesregierung beraten wie es in Hessen weitergeht.

Weiterlesen

Elterninformation 9/2020-21

Elterninformation Nr. 9

Ende des 1. Schulhalbjahres mit Zeugnisausgabe in den Jahrgangsstufen 3 und 4

Liebe Eltern,

am kommenden Freitag, 29.01.2021, endet das erste Schulhalbjahr. An diesem Tag erhalten die Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe ihre Halbjahreszeugnisse, daher endet der Unterricht für alle Kinder im Präsenzunterricht bereits nach der

3. Schulstunde um 10.45 Uhr.

Weiterlesen

Elterninformation Nr. 8/2020-21

Elterninformation Nr. 8

Elterninformation Nr. 8 – Aufruf zur Reduzierung der Kinder im Präsenzunterricht

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie es in den Nachrichten gehört: Die aktuelle Situation in Deutschland ist besorgniserregend, da die Infektionszahlen trotz des jetzt schon länger anhaltenden Lockdowns immer noch nicht deutlich gesunken sind und auch die Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gestern einen neuen Höchststand erreicht haben.

Weiterlesen

Elterninformation Nr. 6 – Aufhebung der Präsenzpflicht ab Mittwoch, 16.12.2020

Elterninformation Nr. 6 Aufhebung der Präsenzpflicht

Liebe Eltern,

gerne hätte ich darauf verzichtet, Ihnen am dritten Adventssonntag diesen Elternbrief zu schreiben. Ich komme jedoch nicht umhin, Sie über die von der Regierung heute beschlossenen Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung sowie deren Auswirkungen auf den Schulbetrieb zu informieren:

Weiterlesen