Ergänzende Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Klassen ab 02.06.2020

Ergaenzungen zum Elternbrief zum Schulstart am 02.06.2020

An alle Eltern der Grundschule Mitte

Liebe Eltern,

aufgrund einiger Rückfragen aus der Elternschaft, möchte ich Ihnen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Kinder aller Klassen ab Dienstag, 02.06.2020 noch einige ergänzende Informationen geben:

Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulweg

Es gibt keine behördliche Vorschrift, die zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf öffentlichen Straßen verpflichtet. Es ist jedoch unsere Empfehlung bzw. Bitte, dass die Kinder auf dem Weg zur Schule und wieder zurück einen solchen Schutz tragen, wenn sie ihren Schulweg in Laufgruppen zurücklegen. Die Entscheidung liegt aber bei Ihnen. Spätestens beim Betreten des Schulgeländes müssen die Kinder ihre Mund-Nasen-Bedeckung anlegen.

Feiern von Kindergeburtstagen

Das Feiern von Geburtstagen ist zurzeit leider nicht in der bekannten Weise möglich. Es dürfen keine Lebensmittel (Kuchen, Muffins u.a.m.) ausgeteilt werden. Dies gilt auch für abgepackte Speisen wie Süßigkeiten.

Klassenarbeiten

Ab dem 02.06.2020 bis zum Ende des Schuljahres am 03.07.2020 werden keine benoteten Klassenarbeiten mehr geschrieben, da die Kinder durch den Unterricht an unterschiedlichen Tagen diese nicht unter gleichen Bedingungen schreiben würden. Zur Ermittlung der Lernstände der Kinder können jedoch Lernkontrollen und Übungsarbeiten geschrieben werden. Diese enthalten nur eine Bepunktung bzw. eine verbale Rückmeldung zur erbrachten Leistung.

Leistungsbewertung und Zeugnisse zum Schuljahresende

Bei dem Zeugnis, das die Kinder am 03.07.2020 erhalten, handelt es sich um ein Jahreszeugnis. Sämtliche im vergangenen Schuljahr erbrachten Leistungen – auch die aus dem ersten Schulhalbjahr – fließen mit in die Bewertung ein.

Versetzung und freiwillige Wiederholung

Am Ende dieses außergewöhnlichen Schuljahres werden alle Kinder unabhängig von den erbrachten Leistungen in die nächsthöhere Jahrgangsstufe versetzt.

Kinder mit größeren Lernrückständen können auf Antrag der Eltern freiwillig die bisher besuchte Jahrgangsstufe wiederholen. Sollten Sie dies in Betracht ziehen, so setzen Sie sich bitte  – falls noch nicht geschehen – mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes in Verbindung. Ihren formlosen Antrag mit kurzer Begründung geben Sie bitte, von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben, so rasch wie möglich in der Schule ab.

Unterrichtsbeginn zur 4. Stunde (betrifft nur Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe)

Bitte schicken Sie Ihre Kinder „passgenau“ zur Schule. Längere Wartezeiten auf dem Schulhof vor dem Beginn des Präsenzunterrichts sollen nach Möglichkeit vermieden werden. Die Kinder sollen an den gelben Haltemarkierungen warten bis sie von einer Lehrkraft oder Mitarbeiterin der Schule zum Betreten des Schulgebäudes aufgefordert werden.

Änderung der Betreuungszeiten in der schulischen Notbetreuung

Bitte beachten Sie, dass sich die Zeiten der schulischen Notbetreuung mit der Rückkehr aller Jahrgangsstufen in den Präsenzunterricht ändern:

Für Kinder der 1. und 2. Klassen endet die schulische Notbetreuung an den Tagen, an denen sie keinen eigenen Unterricht haben, um 10.15 Uhr. Danach können sie, wenn sie angemeldet sind, an der Notbetreuung der Spielstube teilnehmen.

Kinder der 1. und 2. Klassen können an Tagen, an denen sie Präsenzunterricht haben, direkt nach dem Unterricht um 10.15 Uhr in die Betreuung der Spielstube wechseln, wenn sie hierzu angemeldet sind.

Kinder der 3. und 4. Klassen werden an Tagen, an denen sie keinen eigenen Unterricht haben, von der 1. bis zur 3. Stunde in der schulischen Notbetreuung beaufsichtigt. Danach (um 10.15 Uhr) können sie, wenn sie angemeldet sind, in die Notbetreuung der Spielstube wechseln.

Kinder der 3. und 4. Klassen können an Tagen, an denen sie Präsenzunterricht haben, von der 1. bis zur 3. Stunde zur schulischen Notbetreuung kommen, wenn sie dazu berechtig sind. Im Anschluss daran gehen sie in ihren Unterricht. Nach dem Unterricht um 13.00 Uhr können sie, wenn sie angemeldet sind, in die Betreuung der Spielstube gehen.

Bitte teilen Sie uns – falls noch nicht geschehen – die Tage und Zeiten mit, an denen Ihre Kinder in die schulische Notbetreuung kommen sollen, damit wir die Betreuung organisieren können. Die Teilnahme an der Notbetreuung ist den Kindern vorbehalten, deren Eltern zu den systemrelevanten Berufsgruppen gehören. Der Nachweis hierfür ist mittels Formular auf unserer Homepage zu erbringen.

Wir freuen uns schon sehr auf die Rückkehr unserer Schülerinnen und Schüler und sind sehr zuversichtlich, dass sie uns gut gelingen wird!!!

Ich wünsche Ihnen ein schönes verlängertes Pfingstwochenende!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Clemens Steden, Schulleiter